Veröffentlicht am Samstag, 04. Mai 2019 09:30

Erstkommunion 2019


Viele fleißige Hände haben bei den letzten Vorbereitungen für das Fest der Hl. Kommunion geholfen. Gute Ideen, unzählige Stunden sind in die Durchführung bei der Vorbereitung investiert worden. Aber nur ein Miteinander, ein kreatives Miteinander, lässt letztendlich auch wirklich ein Fest zu einem Fest werden. Nach dem schönen Versöhnungsfest Anfang März mit P. Franz in der Kirche und im Pfarrheim sind alle Kinder der 2. Klasse sehr gut in Aussöhnung mit Jesus in ihren Taten und Gedanken, auf die Erstkommunion vorbereitet worden.

 

 

Die letzten Stunden der Vorbereitung in den Familien galt der Form des Festes, etwas Besonderes erwarten können, aber auch selbst überlegen, wo kann ich mitarbeiten, mithelfen, damit ein Fest gelingt. Eine der letzten Stunden war die spannende Kirchenführung mit P. Franz, der nicht nur über die Entstehung der Sipbachzeller Wehrkirche gesprochen hat, sondern den Kindern auch wichtige Gegenstände in unserer Pfarrkirche genannt und erklärt hat. Dies war ein schöner und spannender Rundgang durch die Zeitgeschichte.

 

Am 28. April war es nun soweit, der große Moment war gekommen. Ganz im Sinne unseres Themas: „Gott baut ein Haus, das lebt, aus lauter bunten Steinen, aus großen und auch kleinen, eins das lebendig ist“. Wir alle sind gemeint, an diesem Haus mit zubauen, uns einzubringen, damit es hält und bestehen kann. In diesem Sinne war es ein gelungenes Fest. Vielen Dank an alle, die dabei mitgeholfen haben!
Jesus Christus, der Auferstandene, der mit uns lebt in Herrlichkeit, soll unsere Mitte unser Zentrum sein.

Bericht: Christa Zauner
Fotos:    FoDo Moments - Doris Humer


Teilen