!!! ACHTUNG !!! Vom 06.08 bis 19.08.2018 ist die Pfarrkanzlei wegen Urlaub geschlossen !

In der Zeit vom 06.August bis zum 19. August 2018 ist die Pfarrkanzlei wegen Urlaub geschlossen! In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte Frau Monika Huber, Tel: 0681/81922481.
Nächste Kanzleistunde: Mittwoch, 22.August ab 09:00 Uhr

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben !


Jesus Christus spricht: Ich bin der Weg die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Wohin wollen wir? Wohin soll unsere Reise gehen?
Wann wollen wir wo ankommen?
Was planen wir? – und doch ist es so, dass es ein Ziel gibt das wir nicht bestimmen können, es ist unser eigener Tod und ob der heutzutage noch als Ziel definiert wird sei dahingestellt.

 

 

Wir vergessen zu gerne dass wir sterblich sind.…. gerade in der Urlaubszeit, wo es doch um Leben und um Erleben geht.
So ist ein Ziel unseres Lebens, ob wir wollen oder nicht, dass wir sterben werden….. und haben wir dazu unseren Koffer gepackt?
Was wollen wir bis zu unserem Tod erreicht haben? Eines ist in unserer Gesellschaft modern geworden, sich eine dicke Scheibe vom LEBEN abzuschneiden.
Aber was ist Leben, was ist LEBEN für mich? Jeder beantwortet diese Frage anders.
Jesus von Nazareth sagt überhaupt etwas fast Verrücktes: ER ist das Leben. Nicht mein Leben ist Leben sondern erst wenn ich ihn im Leben integriere werde ich erleben was Leben ist.


Er hat uns ein Beispiel gegeben und hat uns folgenden Ablauf geben. Weg, Wahrheit und Leben sind die Folgen für ein Leben mit ihm.

Wer den Weg des Glaubens beschreitet, wird Wahrheit entdecken und Leben finden. Aber es ist ein Weg, der gegangen werden will, nicht durch Diskussion oder Unglaube werden wir ihn entdecken, sondern wenn wir ihn im Glauben beschreiten.
Ein Weg der trägt, eine Wahrheit die trägt und ein Leben das den Namen verdient und eine Verheißung, dass wir bei Gott ankommen werden, der uns erwartet.
In dieser guten Botschaft unser Leben zu leben ist schön.
Haben wir unsere Koffer gepackt? Ist das unser Ziel?
Na dann auf geht´s!

 

Bericht: Manfred Schmidhuber